Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


https://myblog.de/welt-der-geschichten

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich als Bezahlte (5)

Was ist das denn? Ich hab dich lieb. Was soll denn so was? Ich meine, Sex und so ist ja ganz schön, aber gerade, wenn ich auch mit anderen schlafe, können doch da Gefühle keine Rolle spielen. Was soll das also.
Ich melde mich nicht bei ihm. Ich Gehe zur Arbeit und sitze meine Stunden ab.
Während dessen bekomme ich eine Nachricht von Manu. Ob ich heute Abend auch in die Garage komme, mit den anderen. Eigentlich habe ich keine große Lust, weil ich weiß das Danny da auch ist. Es nervt mich auch, dass er das mit uns einfach anderen erzählt hat. Darüber wollte ich aber gestern Abend nicht mehr reden, ich war zu müde.
Nachdem ich Zuhause in meiner Dusche lange darüber gegrübelt habe, gehe ich also doch hin. Alle sind da. Eigentlich ist gar kein Platz mehr für mich und weil ich mich nicht auf einen der Schöße setzten will muss ich mich mit dem Tisch anfreunden. Imsen und Jagi wollen aber gerade gehen, dann wird doch noch Platz für mich. Ich bin aber nicht so ganz glücklich mit der Platzauswahl. So oder so sitze ich neben Danny, der mich die ganze Zeit schon so anschaut, als wenn ich ihm irgendwie noch eine Antwort schulde. Ich setze mich also. Er lehnt sich zu mir.

„Hast du meinen Zettel gefunden?“ Manu schaut auch schon komisch zu uns rüber. Das hat mir noch gefehlt. Warum kann Sex nicht unkompliziert sein? Ich sehe ihn nicht so richtig an und sage nur „Ja, habe ich.“ Ich sehe ins Feuer. Er sieht mich immer noch an. Manu auch. Nur Goofy und seine dumme Freundin raffen nicht was hier gerade
los ist. Danny lässt nicht locker. Ich sehe ihn an „Ja, was soll ich jetzt dazu noch sagen?“ Ich bin schon irgendwie genervt. Auf der einen Seite erzählt er das er Sex mit mir hat gegen Geld, auf der anderen Seite sagt er das er mich lieb hat. Er scheint verärgert zu sein und steht auf. Er nimmt seinen Kram und sagt Schüß. Goofy und seine unterentwickelte Freundin nutzen die Gelegenheit und gehen auch.

Manu und ich sind noch übrig. Er rutscht zu mir rüber. „Was war das denn da grad?“ Er meint Danny und sein angepisstes gehen. „Er war gestern Abend bei mir, ich war aber so müde, dass ich einfach eingepennt bin und er ist dann wohl gegangen. Er hat mir einen Zettel
geschrieben, dass ich süß bin beim pennen und das er mich lieb hat. Jetzt wollte er grad von mir wissen was ich darüber denke, aber was soll ich denn darüber denken? Ich verstehe nicht, was das jetzt soll. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.“ Manu nimmt mich in den Arm. „Ach, das wird schon.“ Er küsst mich auf die Stirn. Ich fühl mich in dem Moment einfach nur geborgen und verstanden. Dann passiert es auch schon. Wir küssen uns. „Oh hey, dass tut mir leid. Das ist so passiert.“ Ich sehe ihn an und küsse ihn wieder. Ich ziehe ihn zu mir ran und umarme ihn fest. Ich stehe dabei auf und beuge mich zu ihm runter während er noch sitzt. Ich setzte mich auf seinen Schoß mit den Beinen auseinander. Wir küssen uns immer wilder und Manu schiebt mich auf seinem Schoß immer wieder nach vorn und nach hinten. Was wir in dem Moment nicht hören, ist wie die Tür der Garage aufgeht.

„Geht’s noch?“ Danny kommt auf mich zu und zerrt mich von Manu runter. „Was soll das?“ Er schreit mich an. „Du bist echt zum kotzen. Mir kannst du keine Antwort geben auf das was ich dir geschrieben habe, aber Manu kannst du ficken.“ Mir reicht der Scheiß. „Du schreibst mir einen Zettel mit einer Aussage, nicht mit einer Frage. Also halt die klappe. Ausserdem bist du doch der Grund, weshalb Manu überhaupt auf die Idee kam mich an zu sprechen wegen Sex. Du bist der Idiot gewesen, der mich behandelt wie eine Nutte und auch noch anderen sagt, dass sie mich wie eine Nutte behandeln können.“
Ich schubse ihn in Richtung Tür und kann sehen wie geschockt und dennoch aggressiv er ist. Er bleibt stehen. Manu steht auf und sagt „Leute, ernsthaft. Wir hören jetzt einfach mal auf uns anzuschreien und klären das.“ Danny ist so sauer das er einfach geht.

27.12.17 20:32
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung